Über mich

Herzlich willkommen auf dem Blog Finanziell Frei mit 30!

Hier schreiben Dominik (Gründer und Hauptautor) und Anna (Ko-Autorin, Über Anna) über viele verschiedene Finanzthemen. Im Folgenden findest Du meine persönliche Geschichte, wie ich zum Thema Finanzielle Freiheit kam und wie dieser Blog entstanden ist:

Dominik Fecht

Mein Bewerbungsfoto

Mit 18 Jahren habe ich mein duales Studium beim Zoll begonnen und damit auch mein erstes eigenes Geld verdient. Mein Einkommen stieg dadurch von einem Monat auf den anderen Monat von 50 € Taschengeld auf rund 1.100 € Netto. Für mich eine unfassbar große Summe. Mehr als ich jemals in meinem Leben davor zur Verfügung hatte.

Nach wenigen Monaten habe ich allerdings eine Sache mit Erschrecken festgestellt:

Ich habe das Geld restlos ausgegeben. Dabei konnte ich nicht mal sagen, wofür ich das Geld eigentlich ausgegeben hatte. Es schien so, als hätte jemand anderes mein Geld aus dem Fenster geworfen oder unbemerkt von meinem Konto abgehoben.

Und was noch viel schlimmer war:

Im Vergleich zu der Zeit, wo ich nur 50 € Taschengeld hatte, war ich nicht glücklicher. Ich konnte mir durch das höhere Einkommen zwar deutlich mehr „Zeug“ wie DVDs, Klamotten oder Elektronik leisten, aber das machte mich einfach nicht glücklich. Zumindest nicht für länger als wenige Stunden oder Tage nach dem Kauf.

In dem Moment traf ich für mich die Entscheidung mich intensiver mit dem Thema Geld und Glück auseinanderzusetzen. Innerhalb von wenigen Monaten las ich etliche Finanzblogs und kaufte mir dutzende Finanzbücher. Zudem begann ich damit ein Haushaltsbuch zu führen und ein Bewusstsein für meine Ausgaben zu entwickeln. Ich dachte intensiv darüber nach, was Menschen nachhaltig glücklich macht und wie ich dazu mit meinem Geld umgehen muss.

Dabei stieß ich auf folgenden (lebensverändernden) Satz:

„Wie würde Dein Leben aussehen, wenn Geld keine Rolle spielen würde?“

Mehrere Wochen und Monate habe ich intensiv darüber nachgedacht, was ich in meiner Zukunft für Ziele habe und was ich unbedingt erreichen möchte. Zudem stellte ich mir die Frage, was mir wirklich wichtig ist und wie ich in Zukunft leben möchte. Ich fand mit meinen jungen 18 Jahren noch keine befriedigende Antwort auf diese wichtige Frage.

Dabei ist mir eines allerdings immer klarer geworden:

Solange Du wenig Geld besitzt, spielt Geld eine sehr große Rolle in Deinem Leben.

Das heißt Du kannst nicht einfach einen ungeliebten Job kündigen, auf Weltreise gehen oder mehrere Jahre in die Erziehung Deiner Kinder investieren, wenn Du kein Geld hast. Du kannst erst wirklich frei entscheiden, wenn Du frei bzw. freier von finanziellen Sorgen bist.

Dies wird auch gerne als die Finanzielle Freiheit bezeichnet.

Das ist der Moment, wenn Deine Ausgaben durch passive Einnahmequellen wie Zinsen, Dividenden, Mieteinnahmen oder Buchtantiemen gedeckt sind und Du nicht mehr arbeiten müsstest.

Ich bin der festen Überzeugung, dass jeder Mensch die Finanzielle Freiheit erreichen und dadurch viel glücklicher werden kann. Allein in meinem Umfeld kenne ich etliche Menschen, die ihren Job einzig und alleine wegen dem Geld machen. Wenn Sie heute im Lotto gewinnen würden, wären sie morgen nicht mehr in ihrem Job. Oder die Leute, die die Tage und Jahre bis zur Rente bereits herunterzählen, weil sie den Job hassen.

Bei mir machte es in dem Moment Klick: Auf einen Schlag habe ich den Sinn der Finanziellen Freiheit für mich verstanden und begonnen mich auf meinen Weg zu begeben.

Anfangs dachte ich auch noch, dass sich in Deutschland (abgesehen von mir) keine jungen Menschen für Finanzthemen interessieren. Schließlich gab es keinen Finanzblogger unter 30 Jahren als Vorbild. Zudem gab es auch noch nicht die vielen Finanztreffen und Facebookgruppen, die es heute gibt.

Einer meiner Hauptmotivationen für den Start dieses Blogs war es daher andere junge Leute kennenzulernen und meinen eigenen Weg zur Finanziellen Freiheit zu dokumentieren.

Und eines ist mir heute zu 100 % klar:

Es gibt in Deutschland hunderte, wenn nicht sogar tausende junge und motivierte Menschen, die sich gerne über Finanzthemen austauschen.

Ich möchte Dir auf diesem Blog meine Erfahrungen auf dem Weg zur Finanziellen Freiheit schildern und Tipps und Denkanstöße geben, die Dir auch dabei helfen:

  • Dich selbst um Deine Finanzen zu kümmern
  • Schulden abzubauen & Vermögen aufzubauen
  • Finanzielle Freiheit zu erreichen
  • Nie mehr Sorgen zu haben, ob genug Geld da ist
  • Nur noch das zu machen, was Dir Spaß macht
  • Ein selbstbestimmtes und glücklicheres Leben zu führen

Was ist seit Blogstart passiert?

Seit ich am 05.06.2016 meinen ersten Beitrag veröffentlicht und damit meinen Blog gestartet habe, ist einiges in meinem Leben passiert. Ich will nur die wichtigsten „Meilensteine“ hier kurz auflisten:

  • Erste Investitionen in ETFs (Juli 2016)
  • Sachbücher lesen wird zum Hobby (Buchvorstellung Nr. 1, Nr. 2, Nr. 3)
  • Weiterbildung durch Seminare zur Persönlichkeitsentwicklung (2017 – xxxx)
  • Mein erstes Buch Die glückliche Reise zum Reichtum* erscheint auf Amazon und stößt auf viel Begeisterung (Mai 2018)
  • Abschluss meines dualen Studiums beim Zoll mit dem Titel Diplom Finanzwirt (August 2018)
  • Ergebnis: knapp 12.000 € im dualen Studium gespart (2015 -2018)
  • Berufseinstieg beim Zoll (August 2018)

Mittlerweile sind auf meinem Blog knapp 180 Beiträge erschienen und meine Leser haben mehr als 2.000 Kommentare hinterlassen. Jeden Monat lesen meinen Blog zwischen 8.000 bis 10.000 Menschen.

Noch nicht genug Input?

In den folgenden Artikel kannst Du noch mehr über mich und meinen Weg erfahren:

Mein Buch

Zudem gibt es auch noch mein erstes Buch (Die glückliche Reise zum Reichtum*) mit über 160 Seiten Inhalt. Es geht in dem Buch darum, dass die meisten Menschen eine negative Einstellung zu Geld haben und sich selbst im Wege stehen. Schau es Dir doch mal näher an, wenn Dich das Thema Geld interessiert und Du mich und meine Arbeit gerne unterstützen würdest.

Hier findest Du eine ausführliche Beschreibung zu meinem Buch und Alexander von Rente mit Dividende hat auch eine Rezension auf seinem Blog veröffentlicht.

Falls Du irgendwelche Fragen hast, dann schick mir gerne eine E-Mail an kontakt [at] finanziell-frei-mit-30.de, schreib mir hier einen Kommentar oder schreib mir auf Facebook. Ich werde so schnell wie möglich antworten und freue mich immer mich mit neuen Menschen zu verbinden.