Fernsehbeiträge bei ntv und RTL über mich – Frugalismus und Finanzielle Freiheit

Vor knapp einer Woche war ein Fernsehteam bei mir, um einen Beitrag für ntv und RTL über das Thema Frugalimus und Finanzielle Freiheit zu drehen. Knapp 3 Stunden war die Reporterin und das Fernsehteam bei mir Zuhause, um einen kurzen Beitrag zu drehen.

Online sind die beiden Beiträge bereits bei RTL und ntv erschienen.

Ein kurzer Disclaimer vorab:

Mir ist es wichtig im hier und jetzt glücklich zu sein und auf nichts verzichten zu müssen. Daher habe ich auch meinen Job beim Zoll gekündigt, um mehr Zeit mit den Themen verbringen zu können, auf die ich Lust habe. Es ist klar, dass ich irgendwann die Finanzielle Freiheit erreichen werde. Ich werde allerdings niemals aufhören andere Menschen mit meinen Talenten zu unterstützen. Mit anderen Worten zu arbeiten. Das ist im Beitrag nicht so klar geworden.

Ich bin auch nicht bereit auf alles mögliche zu verzichten oder im Mangel zu leben.

Der kurze Beitrag von ntv:

Frugalist strebt Rente mit 40 an

Der etwa längere Beitrag von RTL:

Mit diesen 5 Tricks kann man früher in Rente gehen

Die Beiträge werden später auch noch im Fernsehen ausgestrahlt. Da weiß ich allerdings noch nicht, wann die Beiträge kommen werden.

4 Kommentare

  • Graturlation zu den Kurzportraits.
    Aber warum muss da nur wieder Herrmann-Josef Tenhagen seinen Senf dazu geben?
    Der Mann hat sich für mich völlig disqualifiziert.
    Vor ca. einem Jahr wurde er im ARD Morgenmagazin (oder war es WISO?) um eine Empfehlung gebeten, was man mangels Zinsen mit 10.000 Euro (aus einer Erbschaft oder dergleichen) machen solle. Seine Antwort war ernsthaft: „Machen Sie eine Kreuzfahrt.“
    Da ist mir im ersten Moment vor Schreck die Fernbedienung aus der Hand gefallen.
    Im zweiten habe ich mich gefragt ob das ein misglückter Scherz war…

    Insofern: verfolge Deinen Weg weiter. Ich wünsche Dir viel Erfolg.
    Der Kassenwart von SchwarzGeld.biz

    • Dominik - Finanziell frei mit 30

      Danke Dir für den Kommentar.
      Ich könnte mir auch vorstellen, dass Herr Tenhagen um einen Kommentar gebeten wurde, ohne ihm etwas von meinen Aussagen zu zeigen.
      Dass der Kommentar bereits vorher aufgenommen wurde.

      Das mit der Kreuzfahrt finde ich aber sehr schockierend.

  • Wow, Dominik, herzlichen Glückwunsch! 🙂

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*