Meine Bucheinnahmen

Kannst Du durch die Veröffentlichung von Büchern auf Amazon Geld verdienen? Und kauft überhaupt irgendjemand Ebooks für den Kindle?

Bevor ich mein allererstes Buch im Mai 2018 veröffentlicht habe, habe ich viel zu diesem Thema im Internet recherchiert. Ich wollte irgendwie herausfinden, wie gut die Möglichkeiten für einen „Newcomer“ sind auf Amazon Geld mit Büchern zu verdienen.

Dabei bin ich allerdings fast ausschließlich auf selbsternannte „Bestseller-Autoren“ und „Kindle-Experten“ gestoßen, die mir ihren Premium-Kurs verkaufen wollen. Sie behaupteten es sei ganz leicht mehrere tausend Euro im Monat durch ihre Methode zu verdienen. Du würdest Ghostwriter anheuern, ganz kurze Bücher von ihnen schreiben lassen und müsstest diese dann nur noch auf Amazon veröffentlichen.

Niemand von denen ist allerdings bereit seine Einnahmen und Ausgaben transparent zu zeigen oder auch nur die eigenen Bücher zu präsentieren. Die Angst ist wohl zu groß, dass die Qualität des Buches schlecht ist und Du es ganz einfach aus der Nische verdrängen könntest. Was sollte denn sonst der Grund dafür sein, dass Du als vermeintlich erfolgreicher Buchautor Deine Bücher vor potentiellen Lesern verstecken willst?

Auf mich wirkte es eher so, als wollten diese Menschen nur ihren eigenen Online Kurs und damit den Traum des „Schnell-reich-werdens“ verkaufen.

Aus diesem Grund habe ich mich dazu entschlossen in einer Artikelserie bei den Geldhelden meine Einnahmen und Ausgaben transparent zu veröffentlichen und meinen Weg als Autor zu teilen. Jeden Monat berichte ich darüber, was ich im letzten Monat gemacht habe, welche Schwierigkeiten aufgetreten sind, was ich gelernt habe und was für den nächsten Monat geplant ist.

Zudem ist mein großes Ziel für das Jahr 2019 meine Einnahmen durch Bücher auf 2.500 € pro Monat zu steigern.

Wie weit ich aktuell bin, kannst Du in den folgenden Monatsupdates lesen: