Mein Jahr 2017 in Zahlen

Im letzten Jahr habe ich einen sehr ausführlichen und langen Beitrag dazugeschrieben, was im Jahr 2016 alles passiert ist und was sich verändert hat. Für das (fast vergangene) Jahr 2017 möchte ich als Zahlenfreak mal alles etwas kürzer und prägnanter in Zahlen zusammenfassen und nur noch die wichtigsten Dinge ausführlicher beschreiben.

Dieses Jahr sind nämlich so viele spannende Dinge passiert, dass ich niemals alles in ein- oder zweitausend Wörtern zusammenfassen könnte.

Ein kurzer Hinweis:

Ich schreibe den Beitrag am 24.12.2017, sodass sich innerhalb der letzten Woche auch nochmal ein bisschen was an den Zahlen ändern könnte. Der Großteil wird allerdings gleichbleiben.

Finanzen

Ich habe zu Beginn des Jahres meinen Wertpapiersparplan geändert und bespare seitdem den MSCI World und den MSCI Emerging Markets. Davor habe ich mein Geld in den iShares STOXX Global Select Dividend 100 UCITS ETF (DE) investiert.

Doch kommen wir zu den Zahlen:

  • Gesamtinvestition: 5.000 €
  • Erhaltene Dividenden: 700,82 €
  • Aktueller Buchgewinn: 760 € (für mich nicht relevant und auch nicht aussagekräftig)
  • Blogeinnahmen: rund 550 € (ohne Abzug von Kosten und Steuern)

Ich denke finanziell war dieses Jahr wirklich sehr erfolgreich, obwohl ich meine anfangs gesteckten Ziele nicht annähernd erreicht habe. Ich hatte keine (außergewöhnlichen) höheren Einnahmen und habe mein Geld zum Teil lieber in meine persönliche Weiterentwicklung gesteckt. Damit hatte ich zu Beginn des Jahres einfach nicht gerechnet.

Der iShares STOXX Global Select Dividend 100 UCITS ETF (DE) hat relative hohe Ausschüttungen, sodass diese hohen Dividenden zustande gekommen sind. Der Großteil der Dividenden stammt nämlich aus der Investition in diesen ETF. Ich freue mich in den nächsten Jahren auf diese Investitionen aufbauen zu können und noch höhere Dividenden erzielen zu können.

Blog

Es ist das erste Kalenderjahr, welches ich komplett gebloggt habe. Daher sind die Zahlen zum ersten Mal auch etwas aussagekräftiger.

  • 60 erschienene Artikel (5 Artikel pro Monat)
  • Hunderte wertvolle Kommentare
  • 42.000 Sitzungen und knapp 86.000 Seitenaufrufe
  • Durchschnittliche Verweildauer: 2:33 Minuten
  • Likes meiner Facebookseite: 166

Ich bin extrem dankbar für das viele tolle Feedback und die vielen Stammleser. Zu Beginn dieses Jahres hätte ich niemals gedacht, dass sich mein Blog so gut entwickeln würde. Umso mehr freue ich mich auf das neue Jahr und viele weitere spannende Inhalte.

Auf meiner To-Do-Liste stehen immer noch knapp 35 Artikelideen und die Liste wird auch immer länger. Ihr müsst Euch also keine Sorgen machen, dass mir irgendwann die Ideen ausgehen werden.

Weiterbildung


Viele meiner Artikel entstehen durch Bücher, interessante Interviews oder andere spannende Impulse. Deswegen habe ich dieses Jahr auch wieder viel Zeit in meine persönliche Weiterentwicklung investiert:

  • 42 gelesene Bücher (hier wird in der letzten Woche ganz sicher noch was dazukommen)
  • 4 besuchte Seminare
  • hunderte Stunden Interviews mit erfolgreichen Menschen gesehen
  • dutzende Male Cashflow* gespielt
  • etliche Finanztreffen besucht und organisiert
  • diverse Skype-Gespräche mit jungen Investoren

Ich möchte mich an dieser Stelle bei allen Menschen bedanken, die ich dieses Jahr treffen und kennenlernen konnte. Es war extrem bereichernd und spannend sich mit anderen Finanzbloggern oder Lesern auszutauschen und neue Impulse zu erhalten. Im normalen Umfeld ist es leider kaum möglich sich über Investments oder die persönliche Weiterentwicklung auszutauschen.

Ohne den Austausch (online und offline) würde ich heute noch nicht so weit sein. Besonders durch die Offline-Treffen wurde ich in meiner Sichtweise auf die Welt und das Investieren an sich extrem bestärkt. Es war auch schön mal einige Blogger persönlich kennenzulernen. Unter anderem konnte ich Marielle und Mike von den Beziehungs-Investoren, die Ex-Studentin Jenny, Vincent von freaky finance, den Frugalisten Oli oder den Finanzrocker Daniel persönlich kennenlernen.

Im nächsten Jahr stehen auf jeden Fall wieder einige Bücher und Seminare an. Zudem werde ich mich wieder mit vielen spannenden Menschen treffen und austauschen.

Sonstiges

Neben meinen Finanzen, meiner Weiterbildung und meinem Blog sind auch noch viele weitere Sachen passiert.

  • 12 Klausuren und eine Hausarbeit geschrieben
  • seit August ca. 90 DIN A 5-Seiten zur Reflektion ins Tagebuch geschrieben
  • Diebstahl von 300 € Bargeld (darüber kommt nächstes Jahr wahrscheinlich noch ein Artikel)
  • 3 Monate ohne Fernsehen
  • 5 „Ausflüge“ (z.B. Seminar) nach Berlin, Hamburg, Stuttgart, Frankfurt und Mannheim
  • Tischtennis-Punkte zum Ende des Jahres: 1437 Punkte (Steigerung um 80 Punkte)

Dieses Jahr habe ich im August damit begonnen am Ende des Tages immer auf einer DIN A 5-Seite meine Erlebnisse, Fortschritte und Herausforderungen festzuhalten.

Ich beantworte für mich dadurch jeden Tag die beiden Fragen:

Was kann ich ab morgen ein kleines bisschen besser machen?

Wofür bin ich heute dankbar?

Ich hatte schon öfter gehört, dass es sehr hilfreich wäre jeden Tag auf Papier kurz den Tag zu reflektieren. Erst durch mafis Beitrag „530 Tage – Wie mein Tagebuch mich verändert“ wurde ich allerdings dazu animiert jetzt auch endlich zu starten und mein eigenes Tagebuch zu führen. Ich kann Dir auch nur uneingeschränkt empfehlen es für Dich mal auszuprobieren.

Die Auswirkungen sind wirklich spannend und teilweise schwer zu beschreiben. Es lohnt sich aber.

Das war so im groben mein Jahr 2017 und ich freue mich schon sehr auf das kommende Jahr.

Dir wünsche ich einen guten Start ins neue Jahr 2018 und viele spannende und bereichernde Erfahrungen.

Was waren Deine Highlights 2017? Was ist vielleicht nicht so gelaufen, wie Du es erwartet hast?

15 Kommentare

  • Wie, du hast 300 Euro geklaut? Coole Einnahmequelle!

    Spaß beiseite. Nach weiter froh. War ein cooles Treffen. Hab mir nun aber dich ein neues Handy zugelegt. 😀

    • Sollte „Mach weiter so.“ heißen.

    • finanziell-frei-mit-30.de

      Hallo Jenny,

      das wäre es ja noch.
      Auf dem Blog davon zu berichten, wie man anderen Menschen das Geld aus der Tasche zieht.
      Das steht dieses Jahr für mich vermutlich auch noch an, aber ich habe im Moment noch keine Lust mich darum zu kümmern.

      Schöne Grüße
      Dominik

  • Wow, 42 Bücher! Bei mir sind es pro Jahr immer nur so 12-15. Da bist du ja eine echte „Entwicklungsmaschine“! Schön, mit den Ideen. Da bin ich gespannt, was noch für Beiträge folgen, das mit dem Stehlen finde ich persönlich sehr interessant (als Beitrag^^), aber dass du bestohlen wurdest, ist natürlich weniger schön. Ist dir das in Deutschland passiert? Meine Eltern wurden in den letzten Jahren ab und an bestohlen, aber irgendwie immer nur in Frankreich.

    Gehst du dieses Jahr auf die Invest?

    LG
    Anna

    • finanziell-frei-mit-30.de

      Hallo Anna,

      42 Bücher sind schon mal eine Hausnummer und Du brauchst Dich hinter den 12-15 Bücher keinesfalls verstecken.
      90 % der Menschen lesen nicht mal ein Fachbuch im Jahr.

      Ja ich wurde in Berlin bestohlen und der Beitrag dazu wird wahrscheinlich ganz anders als Du es Dir vorstellst. 😉
      Der wird wahrscheinlich aber erst Ende Januar oder Anfang Februar kommen. Habe vorher noch einige andere Themen und Artikel auf meiner Liste.
      Dieses Jahr werde ich nicht zur Invest gehen, weil ich viel um die Ohren habe mit dem Ende meines Studiums und vielen anderen Aktivitäten.

      Schöne Grüße
      Dominik

  • Hallo Dominik,

    Dein Jahr sieht ziemlich erfolgreich aus! Ich möchte dieses jahr auch mehr lesen. Ich führe zwar kein Tagebuch aber habe meine Morgenroutine die ähnliche Funktionen beinhaltet und mein Journal das ich immer mit mir trage. Ich denke du solltest dir höhere Ziele setzten, es ist dann umso überaschender wenn du sie dann erreichst.

    Das mit den 300 € ist natürlich ärgerlich, da geht Zinseszins verloren 😉

    Grüsse
    Thomas

  • Hallo Dominik,

    wow, du bist echt beeindruckend! Hätte ich doch nur in deinem Alter damit begonnen, mich mit dem Thema Vermögensaufbau so intensiv zu beschäftigen, dann wäre ich heute, mit 32 Jahren, sicher schon finanziell frei. Mein Ziel ist es nun, das spätestens mit 40 zu erreichen. Vergiss aber darüber hinaus nicht zu leben.

    Viel Erfolg und Grüße aus den Staaten!
    Michael

    • finanziell-frei-mit-30.de

      Hallo Nullzinssparer-Michael,

      Du hast aber einen schönen Namen. 😉
      Vielen Dank für Dein Kompliment.
      Wann hast Du denn angefangen Dich mit dem Thema auseinanderzusetzen? Was kannst Du mir noch an Tipps für den Weg mitgeben?
      Das Leben vergesse ich dabei auf gar keinen Fall.

      Schöne Grüße
      Dominik

  • Hi Dominik,

    erst mal: Happy New Year!

    Ich habe mich jetzt monatelang mit Finanzblogs beschäftigt und heute endlich (!) ein Depot eröffnet. Bin mir noch nicht ganz sicher, was ich mir als erstes kaufe. Schwanke zwischen einem ETF (A1W8SB) und der Netflix-Aktie 😉

    Wieso hast Du eigentlich Deine Strategie gewechselt? Hat Dich der Dividenden-ETF nicht mehr überzeugt? Oder wolltest Du einfach eine größere Diversifikation?

    Weiter so! Und wer weiß, vielleicht gehe ich doch bald auch wieder unter die Blogger…
    Christa

    • finanziell-frei-mit-30.de

      Hallo Christa,

      Dir auch ein schönes neues Jahr.
      Das ist doch ein wirklich guter Jahresstart, wenn Du direkt in die Umsetzung kommst und ein Depot eröffnest. Jetzt musst Du nur noch Deine erste Investition starten. Ich würde bei den ersten Investitionen tendenziell eher auf ETFs setzen, aber das bleibt letzten Endes vollkommen Dir überlassen.

      Doch mich hat der Dividenden-ETF schon überzeugt. Zu Beginn wollte ich etwas höhere Ausschüttungen haben, um den Freibetrag auszunutzen. Letzten Endes ist der ETFs mit nur 100 Aktien allerdings nicht so breit gestreut und ich wollte lieber in die ganze Weltwirtschaft investieren. Dort werden nur 2 % ausgeschüttet, aber es kommt ja nicht nur auf die Ausschüttungen an.

      Schöne Grüße
      Dominik

  • Pingback: Her mit dem Geld! – Bloggerganoven überall | Lifestyle, Finanzen und Lebensfreude

  • Hallo dominik,
    Mich würde interessieren wieviel du insgesamt investiert hast.

    Ich habe leider nur 300€ an Ausschüttungen bekommen (im Jahr 2017) und das obwohl ich mit 15.000€ investiert bin.

    Des Weiteren habe ich mir selbst eine Applikation gebastelt, die mir meine kompletten Dividendeneinnahmen in jeglicher erdenklicher Form präsentiert, also ganz viele Statistiken. Die Applikation trackt auch meine Ziele für 2018 😉 hab mir da zum Ziel gesetzt mit 30.000€ investiert zu sein. Realistisch könnten es sogar mehr werden.
    Als Ziel für die Dividenden hab ich mir 600€ gesamt-Einnahmen gesetzt. Das dürfte ich wohl locker knacken, da ich jetzt schon zu Anfang des Jahres bei etwa 440€ stehe. (Falls ich jetzt das ganze Jahr über nichts mehr investieren würde).
    Ich investiere monatlich einen 4-stelligen Betrag.

    Was sind deine Ziele?

    • finanziell-frei-mit-30.de

      Hallo Kerl,

      ich habe eine ähnliche Summe wie Du investiert und habe zu Beginn auf einen sehr dividendenlastigen ETF mit hohen Ausschüttungen gesetzt.
      Mit einem MSCI World hätte ich auch „nur“ 300 € an Dividende erhalten. Die Dividendeposition wird auch nicht mehr weiter ausgebaut.
      Das mit der Applikation ist ein gutes Tool, um sich selbst zu motivieren und zu helfen am Ball zu bleiben. Ich denke auch, dass Du Dein Ziel dadurch erreichen wirst. Jeden Monat einen vierstelligen Betrag zu investieren ist wirklich schon extrem viel und bringt Dich in riesigen Schritten vorran.

      Fürs Investieren habe ich mir dieses Jahr keine großen Ziele gesetzt, weil sich dieses Jahr mit richtigem Arbeitsbeginn, wahrscheinlichem Umzug und vielen anderen Dingen ganz viel verändern wird.

      Schöne Grüße
      Dominik

  • Hallo Dominik,

    ich finde es beeindruckend wie du es zeitlich schaffst, neben den ganzen Hausarbeiten, Tischtennis-Turnieren, Seminaren und Interviews noch 42 Bücher zu lesen, 60 Beiträge zu schreiben und Lesertreffen zu organisieren.

    Das erfordert gutes Zeitmanagement, sehr stark!

    Beste Grüße
    Nico

    • finanziell-frei-mit-30.de

      Hallo Nico,

      dann wird es vielleicht Zeit, dass Du meinen neuen Beitrag liest, den ich gerade formatiere.
      Manchmal ist es auch etwas viel.

      Schöne Grüße
      Dominik

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*