Die Sparquote als finanzieller Geschwindigkeitsmesser – Teil 2

Wenn Du noch nicht den ersten Teil gelesen hast, dann kommst Du hier zum ersten Teil.

In diesem Teil möchte ich noch genauer darauf eingehen, wie lange es dauern kann, die Finanzielle Freiheit zu erreichen.

Ich bin bei meiner Berechnung davon ausgegangen, dass die Renditen die Inflation bereits ausgeglichen haben, also Nettorenditen sind. Es wird angenommen, dass die Person weder Vermögen, noch Schulden besitzt. Kosten und Steuern werden aus Vereinfachungsgründen ausgelassen. Es wird außerdem angenommen, dass die Sparquote immer gleich groß ist. Meine Berechnungen haben nicht den Anspruch ganz exakt zu beantworten, wie lange es genau dauert. Es soll einfach ein Überblick gegeben werden, um welchen Zeitrahmen es sich handelt. Ohne diese Annahmen zu machen, könnte ich den Effekt der Rendite und der Sparquote kaum verdeutlichen.

Wann kannst Du Finanzielle Frei sein?

[table id=1 /]

Ich möchte hier die Tabelle mal kurz ein wenig auswerten und verdeutlichen, was ich daraus entnehme. Zuallererst ist offensichtlich, dass auf lange Zeit eine Sparquote von unter 15% nicht besonders hilfreich ist, denn wir wollen schließlich die Finanzielle Freiheit (weit) vor der Rente erreichen. Es ist wahrscheinlich auch sehr schwer sich zu motivieren über 40 Jahre lang zu sparen, ohne etwas davon in naher Zukunft zu haben. Bei einer Sparquote von 5% ist es sogar fast unmöglich dies während der eigenen Lebenszeit zu erreichen. Natürlich wird niemand während der ganzen Zeit nur bei einer bestimmten Sparquote bleiben, sondern hier wird es Veränderungen geben. Wenn Du Dir die Finanzielle Freiheit als Ziel gesetzt hast, dann wirst Du mit der Zeit wahrscheinlich Deine Sparquote steigern.

Auffällig ist, dass es bei den Sparquoten über 60% bei verschiedenen Renditen kaum noch Unterschiede bei den Zeiten gibt. Dies ist darauf zurückzuführen, dass der Zinseszins-Effekt nicht so stark wirken kann, da der Anlagezeitraum auch immer kürzer wird. Zusätzlich hat die Erhöhung der Sparquote auch eine immer geringer werdende Wirkung. So bedeutet bei einer Rendite von 4% die Steigerung der Sparquote von 10 auf 15%, dass Du jetzt zehn Jahre früher finanziell frei bist. Die Steigerung von 65 auf 70% führt nur zu einer Senkung der benötigten Zeit um ein Jahr.

Hier muss jeder für sich selbst abwägen, ob einem das weitere Sparen dies Wert ist und wann die Finanzielle Freiheit erreicht werden soll.

Mein Ziel:

Wie an meinem Blogtitel zu erkennen ist, möchte ich mit 30 finanziell frei sein. Aktuell bin ich 19 Jahre alt und somit benötige ich durchgehend eine Sparquote von 65% oder mehr. Im Moment habe ich noch keine so hohe Sparquote, jedoch ist es mein Ziel diese nach Ende meines dualen Studiums spätestens zu erreichen und dann noch weiter auszubauen, um mein Ziel erreichen zu können. Ich möchte durch meinen Blog auch aufzeigen, dass das Ziel der Finanziellen Freiheit viel schneller erreicht werden kann, als es allgemein angenommen wird. Die Sparquote in Deutschland beträgt durchschnittlich 12% und dieses Geld wird meistens nicht investiert. Hier ist, falls es gewollt ist, viel mehr möglich, als allgemein angenommen wird.

Wie ist denn Deine Sparquote und was möchtest Du erreichen?

2 Kommentare

  • Bjarne Lür Fahrenholz

    Hallo Dominik,
    momentan beträgt meine Sparquote noch etwas unter 20%, davon wird nichts investiert da ich erst langsam anfange meinen Weg zur Finanziellen Freiheit zu bestreiten. Spätestens ab April wird sich diese deutlich erhöhen da dort einige große Ausgabenposten erstmals wegfallen. Während der Ausbildungs ist mein Ziel eine Sparquote von mindestens 50% wovon 10% auf ein Sparbuch, 10% auf ein Tagesgeldkonto und 80% in Investitionen fließen sollen.
    Kurzfristig will ich bis Ende 2019 jeweils 1.000€ zurückgelegt haben um es als absoluten Notgroschen zu nutzen und 1.000€ in Investitionen bei P2P Krediten zu nutzen. Bis 2021 sollen sich dann die Rücklagen um 10.000€ erhöhen bis 2024 die Investitionssumme um 30.000€ erhöhen. Diese Summe soll aber in mehrere Anlagen wie ETFs, Aktien, P2P Kredite und weiteren Möglichkeiten diversifiziert angelegt werden.
    Bis 2030 sollen die passiven Rückflüsse dann 4.000€ monatlich netto betragen. 2048 möchte ich dann finanziell frei sein und meine Zeit für Familie, Freunde und Hobbys investieren können ohne an eine feste Arbeitsstelle gebunden sein zu müssen.
    Momentan bin ich 19 Jahre alt und ich werde mit 50 Jahren Finanziell Frei sein.

    Mit freundlichen grüßen
    Bjarne

    • finanziell-frei-mit-30.de

      Hallo Bjarne,

      ich finde es wirklich sehr gut, dass Du Dir in so jungen Jahren bereits so viele Gedanken über Deine berufliche Zukunft machst.
      Meiner Meinung nach bist Du mit Deinen Plänen noch viel zu konservativ. Wenn Du es bereits während der Ausbildung schaffst 20 % Deines Einkommens zu sparen, wird das mit dem ersten Job bedeutend leichter werden und Du wirst viel schneller vorankommen. Ich merke bereits jetzt mit 20 Jahren, dass meine Gedanken und Pläne von vor 2 Jahren viel zu konservativ waren und ich letzten Endes viel schneller vorankomme.

      Schließlich führt der Fokus auf die eigenen Ziele dazu, dass Du bereit bist noch mehr dafür zu tun. Also das Einkommen zu erhöhen, weitere Sparmöglichkeiten aufzudecken und bessere Investments zu tätigen. In einigen wenigen Jahren kann sich da bereits so unglaublich viel ändern.
      Vielleicht wirst Du in 5 Jahren Dich zum Beispiel selbstständig machen und dadurch noch deutlich mehr Geld verdienen und investieren können.

      Mach weiter so und lass Dich von Deinem Umfeld und der Familie nicht von deinen Zielen abbringen.

      Schöne Grüße
      Dominik

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*